Sigmund Hoffmann Mineralölvertrieb

Newsarchiv


Heizölpreise-Trend: Rohölpreissprung um über 3 % treibt Heizölpreise in die Höhe (07.11.2017)

Brentölpreis mit starkem Preissprung jetzt über der Ölpreismarke von 64 USD/Barrel - Euro weiter schwach unter der Marke von 1,16 - Heizölpreise auch heute weiter steigend

Heizölpreise: Der bundesdurchschnittliche Heizölpreis für Heizöl der Sorte Standardqualität bezogen auf eine Abnahmemenge von 3.000 Litern (entspricht einem Energieinhalt von 30.240 kWh) hat sich zum Start in die neue Woche gegenüber dem Schlussstand vom Vortag um sehr starke 1,9 % erhöht - konkret lag der Heizölpreis zum Tagesschluss bei 62,66 Euro/100 L - damit konnte der Heizölpreis die neue Preismarke von 62,00 Euro/100 L locker überspringen.

Heizölpreis-Tendenz: Unter Berücksichtigung der Börsenentwicklungen vom Montag und dem aktuellen Stand der Börsen am Dienstagmorgen gehen wir heute für die Heizölpreise von folgender Tendenz aus: steigend!

Bereich Schlusskurs
03.11.2017
Schlusskurs
06.11.2017
Veränderung
zum Vortag
Tendenz
7.11.2017
Heizölpreis (€/100L)
3.000LStandardqual.
61,64 62,66 + 1,9 %  
Rohölsorte Brent
(US-Dollar/Barrel)
62,07 64,27 + 3,5 %  
Wechselkurs
(Euro/US-Dollar)
1,1607 1,1612 + 0,1 %  

Als Hauptursachen für die Entwicklung der Heizölpreise können folgende preisbestimmenden Faktoren herangezogen werden:

1. Ölpreise: Der Ölpreis für die Sorte Brent für eine Auslieferung im Monat Januar 2018 ist  zum Handelsschluss (20.00 Uhr) am Montag mit einem Preissprung von 3,5 % aus dem Handel gegangen und schloss bei 64,27 USD/Barrel - damit erreicht der Ölpreis den höchsten Stand seit rund zweieinhalb Jahren. Preistreiber für den sehr starken Ölpreisanstieg am gestrigen Tag ist die Angst und die Sorge vor einer politischen Eskalation in Saudi-Arabien, wo mehrere Minister der königlichen Familie wegen Korruptionsverdacht am Wochenende verhaftet wurden sind. Die Verhaftung von ausgewählten Mitgliedern der Saud-Familie ist Ausdruck des Machtkampfes innerhalb des Königshauses.

Ölpreis-Tendenz: Zum Start in den Dienstagvormittag legt der Ölpreis eine kleine Verschnaufpause ein - aktuell steht er bei 64,30 USD/Barrel.

2. Eurokurs: Der Kurs des Euro schloss zum Handelsschluss am Montag mit einem leichten Plus von 0,1 % bei 1,1612 - damit konnte der Euro die Marke von 1,16 leicht ausbauen. Gemischt ausgefallene Konjunkturdaten aus der Eurozone haben den Euro nur leicht zum Wochenstart gestützt.

Eurokurs-Tendenz: Zum Start in den Dienstag steht der Euro bei einem impulslosen Handel knapp unter der Marke von 1,16 bei 1,1597.

 

Zurück zur Übersicht

Kommentar schreiben

Sigmund Hoffmann GmbH & Co KG Mineralölvertrieb
95126 Schwarzenbach an der Saale
Industriestraße 4
Telefon 0 92 84 - 9 50 40
Telefax 0 92 84 - 9 5 04 30
info@sigmund-hoffmann.de
95032 Hof an der Saale
Am Güterbahnhof 12
Telefon 0 92 81 - 7 91 03
info@sigmund-hoffmann.de
08529 Plauen
Zur Sternquell 8
Telefon 0 37 41 - 41 74 - 0
Telefax 0 37 41 - 41 75 - 11
plauen@sigmund-hoffmann.de